Progressive Muskelentspannung


Progressive Muskelentspannung

progressive muskelentspannung2: ÖIGT Kurs Progressive Muskelentspannung

Die progressive Muskelentspannung

wurde von dem amerikanischen Arzt Edmund Jacobson entwickelt, dem ein Zusammenhang von psychischer Spannung (Unruhe, Angst) und Muskelspannungen auffielen.

Ein Mensch, der seelisch angespannt ist, ist auch muskulär angespannt. Meist kann man einem unruhigen oder ängstlichen Menschen die (Muskel-) Spannung ansehen:

Das Gesicht ist gespannt (Sorgenfalten), die Schultern hochgezogen und die Haltung verkrampft.

Umgekehrt ist durch gezieltes An- und Entspannen verschiedener Muskelgruppen und durch den Lernvorgang, sich auf die begleitenden Gefühle von Spannungen und Entspannungen zu konzentrieren und sie zu unterscheiden, ein Abbau fast aller Muskelspannungen möglich.

Was bewirkt den Entspannungseffekt?

Beim Anspannen der einzelnen Muskeln wird in die Gefäße Blut gepumpt. Lässt man die Muskeln wieder locker, kommt es zu einer Erweiterung der Gefäße und diese füllen sich mit mehr Blut. Dadurch entsteht ein Gefühl der Wärme und Schwere.

Dieser Effekt hilft bei Stress, Kopfschmerzen, Verspannungen, Schlafstörungen, aber auch bei Lampenfieber, Angstzuständen etc. Diese Entspannungsmethode ist ohne großartige Hilfsmittel leicht anzuwenden und dabei äußerst wirksam.

Langfristig führt das Entspannungstraining, also die regelmäßige Durchführung der Entspannungsübungen, zu einer entspannteren körperlichen und auch geistigen Grundhaltung und einer vertieften Erholtheit.

Belastungen können dadurch den Menschen von vornherein weniger anhaben, Stresssituationen regen viel weniger auf.

Die Essenz jeder Entspannungstechnik ist geistig loszulassen.

Die Erwartung, dass etwas Bestimmtes (in der Entspannung) passieren müsste oder dass man etwas Bestimmtes (durch die Entspannung) erreichen sollte, birgt Anstrengung und Verspannung in sich und verhindert damit letztlich die Entspannung.

Unterwerfen Sie sich keinen Erfolgszwang. Entscheidend ist, vor und während des Entspannungstrainings nichts zu erwarten und nichts zu wollen, sondern sich einfach den Anweisungen des Trainers oder der TrainerIn hinzugeben.

Später können Sie die Übungen alleine zu Hause machen, was letztlich auch das längerfristige Ziel ist. Die Übungen täglich zu machen, wäre sinnvoll.

Termin (5 Einheiten):

14.04.2011

21.04.2011

28.04.2011

05.05.2011

12.05.2011

jeweils 18:00 bis 19:00 Uhr

Kosten: 10,-/ Einheit

Anmeldung:>>Anmeldeformular

Wenn Sie an diesem Lehrgang teilnehmen wollen, ersuchen wir Sie das Anmeldeformular auszufüllen und die Lehrgangskosten (Euro 50.-) auf folgendes Konto zu überweisen:

Volksbank Wien, BLZ 43000; Kontonummer: 4550 231 7006 ltd. auf ÖIGT KG

Mit Einzahlung ist Ihr Lehrgangsplatz reserviert. Die Reservierung erfolgt in der Reihenfolge der Zahlungseingänge, da nur eine begrenzte TeilnehmerInnenzahl möglich ist. Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn erhalten Sie Ihre Anzahlung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von Euro 30.- zurück. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei späterer Stornierung bzw. Nichterscheinen die Anzahlung und die vollständige Lehrgangsgebühr zu begleichen ist, es sei denn, Sie bringen eine/n ErsatzteilnehmerIn, der/die Ihren Seminarplatz übernimmt.

Für weitere Auskünfte und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefon: 0676 93 83 700