Mal- und Gestaltungstherapie

Das Malen und Gestalten ist eine uralte und bewährte Form sich nonverbal auszudrücken. Bilder die aus unserem Inneren entstehen, zeigen uns, was in unserer Seele vor sich geht. Sie sind quasi die Übersetzung dessen, was sich in unserem Unterbewusstsein befindet.

In der Mal- und Gestaltungstherapie wird das Wissen um die Bildersprache der Seele genutzt. Unter kompetenter Anleitung und Begleitung wird versucht, sich diese inneren Anteile anzusehen.

In diesem Zusammenhang bedeutet dies, dass die TherapeutIn gemeinsam mit der KlientIn das Bild bespricht, um sich dem Bildgehalt mit seiner individuellen Bedeutung zuzuwenden.

Es werden Ressourcen gesucht, die jeder Mensch individuell in sich trägt. Das wird mit den verschiedensten Techniken und Methoden eingeleitet und bearbeitet.

Im Weiteren kann unter einer behutsamen Anleitung und Begleitung auch ein Weg zu neuen entwicklungsfördernden Bildern und Gestalten gefunden werden.

Man kann seiner Identität Ausdruck verleihen. Jedes eigens gemachte Bild oder gestaltetes Produkt sind gespiegelte Anteile einer Individualität, eines Selbst.

Diese Spiegel der Seele helfen zu einem ganzheitlicheren Bild von sich selbst und auch zu einer stabileren gestärkten Identität. Es ist jedoch nicht immer zwingend notwendig mit der Betroffenen/dem Betroffenen reflektiert zu arbeiten. Hier bewährt sich der Prozess an sich. Dieser Vorgang des Ausdrückens innerer Bilder oder Gestaltens verschiedenster Produkte ist ein selbst regulierender Vorgang, der die Selbstheilungskräfte aktiviert.

wertfreies und leistungsunabhängiges Malen und Gestalten resourcenorientiert verschiedene Techniken und Materialien wie z.B. Acryl, Aquarell, Kohle, Kreiden, Ton, Collagieren, Ausdrucksmalen, meditatives Malen, Märchenarbeit, Imaginationstechniken ect. Das Malen wird als Medium benutzt, um Einsicht in die eigenen Seelenprozesse zu gewinnen. Die Bildersprache ist die Sprache des Unbewussten. Das Bild bzw. das Produkt ist der Spiegel der Seele. Der Prozess der Bilderentwicklung aktiviert die Selbstheilungskräfte zur persönlichen Weiterentwicklung. Die anschließende Reflexion darüber hilft neue Lösungsperspektiven zu erarbeiten.

Für wen:
*Für alle Personen ab dem 6. Lebensjahr!
*keine künstlerischen Voraussetzungen nötig!
*Einzel- und Gruppentherapie

Krisensituationen Entscheidungsprozesse div. persönliche Probleme chronische Krankheiten persönliches Wachstum ect.

>> Info und Kontakt