MSM Methyl-Sulfonyl-Methan

MSM ist eine organische Schwefelverbindung, die dem Körper eine ausreichende Versorgung mit Schwefel bietet.
Die Bedeutung des Schwefels im menschlichen Körper ist so umfangreich, dass es kaum Stoffwechselprozesse gibt , an denen Schwefel nicht beteiligt ist.

Es ist hinreichend bekannt, dass schwefelhaltige Heilbäder bei verschiedenartigen Schmerzen, Arthritis, Rheuma etc. Besserung bringen.

Im deutschsprachigen Raum ist MSM leider weniger bekannt, außer eine handvoll Heilpraktiker, die MSM erfolgreich einsetzen, gibt es hier noch wenige Untersuchungen.
Anders im englischsprachigen Raum, hier gibt es auch klinische Untersuchungen und wissenschaftliche Nachweise über die Wirkung von organischem Schwefel.

Eine der aufschlußreichsten Abhandlungen stammt von Earl L. Mindell, Professor für Ernährungswissenschaften an der Pacific Western University von Los Angeles. Er veröffentlichte seine Arbeit im Jahre 1997 und zitiert über 40 Studien aus insgesamt 20 Jahren.
Aufseheneregend war ebenso die Veröffentlichung von Prof. Stanley W. Jacob, Direktor der Schmerzklinik in Portland, aus dem Jahre 1999. Er hatte eine 20jährige Studie veröffentlicht, in der er 18000 Schmerzpatienten MSM verabreichte. Die Ergebnisse waren derart erstaunlich, dass sogar ein Artikel in der Zeitschrift “Spiegel” erschien. Empfehlenswert sind seine Bücher, in denen er seine Erfahrungen veröffentlichte: “The Miracle of MSM, the Natural Solution for Pain”(1999) und “MSM, the definite guide” (2003).

MSM in der therapeutischen Anwendung

MSM hat eine hervorragende schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung.

Hier ein kurzer Auszug von Beschwerdebildern unserer KlientInnen die schon erfolgreich mit MSM behandelt wurden:

  • Arthrose und Arthritis
  • Fibromyalgie-Syndrom
  • Gastritis (MSM gemeinsam mit Hericium Vitalpilz)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Rückenschmerzen (MSM gemeinsam mit Glucosamin Vegan)
  • Hüftschmerzen
  • Bandscheibenschäden (MSM gemeinsam mit Glucosamin Vegan)
  • Schleimbeutel-, Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung
  • Verspannungen, Zerrungen und Schmerzen der Muskulatur
  • Bänderdehnungen und Verstauchungen
  • Schleimhautreizungen des Verdauungstraktes (gemeinsam mit Hericium Vitalpilz)
  • Chronische Verstopfung
  • Harnwegserkrankungen
  • Lupus erythematodes
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Allergien, insbesondere bei Heuschnupfen
  • Hüftschäden bei Hunden

MSM – zur Entgifung

Weiters hat sich MSM auch bei der Entgiftung des gesamten Organismus sehr bewährt.

Was man über MSM unbedingt wissen sollte

Immer wieder stellt man uns die Frage nach rein pflanzlichem MSM. Es ist unsere Philosophie und unsere Haltung gegenüber unseren KundInnen und KlientInnen, in unseren Informationen Transparenz zu zeigen.
Um wirklich die beste Qualität an MSM zu bekommen, war es ein mühsamer und langjähriger Weg an Recherchenarbeit. Wir haben weltweit mit den größten MSM – Herstellern Kontakt aufgenommen, uns sämtliche Produktspezifikationen geben lassen – das Ergebnis:

Es gibt MSM in hochwertiger reiner Qualität, welche den medizinischen Standards entspricht, nicht pflanzlich!

Um ehrlich zu sein, waren wir auch ziemlich frustriert, da wir ausschließlich pflanzliche Produkte einnehmen und anbieten. Doch MSM ist eine jedoch hervorragend hilfreiche Substanz (vorausgesetzt es ist 100% reines MSM und das ist selten der Fall).

Wir wissen natürlich von anderen Anbietern, dass sie mit pflanzlichem MSM werben und können hier nur Vermutungen anstellen.
Es kursieren zwar Geschichten, dass es aus Bäumen (Kiefern) gewonnen wurde, das ist jedoch schier unmöglich, dafür müssten enorme Flächen an Wälder gerodet werden – das könnten wir auch nicht vertreten, außerdem ist diese Geschichte einfach unwahr. Als der Bedarf an MSM größer wurde, ging man dazu über, es aus Abfallprodukten der Papierindustrie zu gewinnen – auch dieses MSM wurde sythetisch hergestellt, da es als Vorstufe IMMER DMSO benötigt. Um aus DMSO, MSM zu gewinnen, bedarf es eines Prozesses des synthetisierens. Und bei diesem Punkt muss man einfach ehrlich sein, so pflanzlich das DMSO sein mag, das daraus gewonnene MSM ist synthetisch, vorausgestzt es soll einen dementsprechenden Reinheitsgrad aufweisen, damit es für den menschlichen Gebrauch geeignet ist.

Alle handelsüblichen MSM-Produkte sind synthetisch und entstehen durch eine chemische Reaktion von DMSO und Wasserstoffperoxid. Und auch hier ist mehr Transparenz den KundInnen gegenüber gefragt, denn es ist unbedeutend woher das DMSO stammt, da es ja synthetisch zu MSM verarbeitet wird! ES BENÖTIGT EINE CHEMISCHE REAKTION UM MSM ZU GEWINNEN!

Der bedeutende Unterschied

Der ausschlaggebende Unterschied unterschiedlicher MSM – Produkte ist auf den Reinigungsprozess, die Prüfniveaus, die Spezifikationen und die Qualität der Herstellung zurückzuführen ist.

  • MSM Vegan wird ohne Tierversuche produziert
  • MSM Vegan enthält keine tierischen Nebenprodukte und Inhaltsstoffe
  • MSM Vegan durchläuft mehrstufige Destillationsverfahren nach der bisher reinsten Destillationsmethode am Markt zur Reinigung
  • MSM Vegan wird in mehrstufigen Verfahren getestet und geprüft und garantiert somit 100%ige Reinheit, allerbeste Qualität und Konsistenz.
  • MSM Vegan ist als Endprodukt
  • Das Endprodukt vonMSM Vegan ist biomimetisch, also dasselbe wie in der Natur.

Es ist sogar so, dass für den kommerziellen Verkauf nur chemisch hergestelltes MSM als Spender von organisch gebundenem Schwefel erlaubt ist. Soviel sei zu pflanzlichem MSM Angeboten gesagt.
Der Unterschied ist in der Herstellung. Die meisten kommerziellen MSM Hersteller verwenden billige Kristallisationsverfahren, um das MSM – Molekül zu isolieren. Diese werden häufig in Indien und China billigst produziert. Das Ergebnis ist zwar auch MSM, jedoch mit einem sehr geringen Reinheitsgrad. 100% reines MSM ist nur durch aufwendige Mehrfachdestillationsverfahren möglich.

Es ist uns ein Anliegen, hier auch etwas Aufklärung zu bieten.

Qualitativ hochwertiges MSM (100% Reinheitsgrad) erhalten sie bei:

>>SEVEN MORNING vegane Natursubstanzen

Nahrungsergänzungsmittel:

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.